Sturmböe zieht über Stadtgebiet Syke

Stadtgebiet Syke (ts) Gegen 19:25 Uhr am Freitag, dem 21.08.2020 kam es zu einem kurzen, aber heftigen Starkregen im Syker Stadtgebiet. Begleitet war dieser nur etwa 10 Minuten lange Schauer von extremen Windböen.

Um 19:30 Uhr ging dann der erste Notruf in der Leitstelle in Diepholz ein. Auf einen Einsatz im Syker Ortskern, folgten zeitnah Einsätze in Barrien und Gessel-Ristedt. Alle Einsätze waren technische Hilfeleistungen, bei denen z.B. Bäume auf Straßen und Dächern zum erliegen gekommen sind.

Da das Einsatzaufkommen nicht abnahm, wurde wenig später die Einsatzleitung Ort (ELO) der Ortsfeuerwehren der Stadt Syke alarmiert. Diese hatte die Aufgabe alle weiteren Einsätze zu koordinieren und die Leitstelle in Diepholz zuentlasten. Hierzu wurde eine Befehlsstelle im Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Syke eingerichtet und den Ortsfeuerwehren der Stadt Syke eine eigene Funkrufgruppe zugeteilt.

Gegen 20:45 Uhr wurde dann Stadtalarm ausgelöst, sodass alle neun Ortsfeuerwehren der Stadt Syke hinzugezogen wurden. Die aufwendigste Einsatzstelle ergab sich am Kreismuseum in Syke. Hier war ein Baum auf ein Gebäudeteil gestürzt und beschädigte dieses massiv. Mittels Motorkettensäge wurde der Baum behutsam abgetragen und vom Dach entfernt. Weitere Einsatzkräfte arbeiteten im Gebäude und brachten teilweise Ausstellungstücke in Sicherheit.

Zwischenzeitlich alarmierte die zentrale Koordinationsstelle noch die Hubarbeitsbühne aus Bassum, da die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Syke an anderen Einsatzstellen benötigt wurde.

Glücklicherweise war nicht das ganze Stadtgebiet betroffen. Die Einsätze konzentrierten sich vor allem auf das Gebiet westlich der Bundesstraße 6 und die Gemeinde Weyhe.

Gegen 22:00 Uhr verringerte sich das Einsatzaufkommen langsam und die ersten Einsatzkräfte konnten aus dem Einsatz entlassen werden.

Zu diesem Zeitpunkt waren einige größere Einsätze noch nicht abgearbeitet, darunter auch der Einsatz beim Kreismuseum. Diese dauerten auch noch einige Zeit an. Insgesamt betrug das Einsatzaufkommen ca. 30 technische Hilfeleistungen.

An den darauffolgenden Tagen mussten einige weitere Sturmschäden beseitigt werden.

Nachfolgend alle Einsätze, an denen die Ortsfeuerwehr Syke beteiligt war (Liste noch nicht vollständig):

  1. Schloßweide, Umgestürzter Baum
  2. Berliner Straße, Baum auf PKW
  3. La-Chartre-Straße, Sturmschaden
  4. Bergstraße, Umgestürzter Baum
  5. Herrlichkeit, Baum auf Dach

Artikel der Kreiszeitung