38. Niedersächsischer Landespokal in Verden

Am 29. Juni 2019 fand der 38. Niedersächsischer Landespokalwettbewerb in Verden statt. Der Wettbewerb wird nach den Vorgaben des CTIF für Internationale Traditionelle Feuerwehrwettbewerbe durchgeführt. Die Wettbewerbsgruppen müssen dabei einen Löschangriff aufbauen, indem sie eine Saugleitung Kuppeln und zwei C-Rohre zur Wasserbagabe verlegen. Die Übung findet trocken ohne Wasser statt. Außerdem ist ein Staffellauf mit Hindernissen teil des Wettbewerbes. Insgesamt nahmen 30 Gruppen aus fünf Bundesländern sowie Österreich und Luxemburg in verschiedenen Wertungsklassen am Wettbewerb teil. Neben dem Wettbewerb gab es rund um das Verdener Stadion ein großes Programm zur Feier des 150jährigen Jubiläums der Ortsfeuerwehr Verden.

Die Ortsfeuerwehr Syke nahm mit zwei Gruppen am Wettbewerb teil, mit jeweils einer A-Gruppe, Männer ohne Alterspunkte, und einer B-Gruppe, Männer mit Alterspunkten. Beide Gruppen zeigten bei schweißtreibenden Temperaturen einen erfolgreichen Wettberwerb im Verdener Stadion. Die A-Gruppe konnte bei ihrem ersten Wertungswettbewerb in der Tagewertung den 13. von 16. Plätzen erreichen. Darüber hinaus gelang de erfolgreiche Abnahme des Bundesleistungsabzeichens in Bronze und über die seperate Kuppewertung verpasste man die Qualifikation für die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften 2020 um nur 0,47 Sekunden. Die B-Gruppe erreichte in der Tageswertung den siebten von neun Plätzen.