Truppmannausbildung Teil 2 in Syke

Am 29. April 2017 fand eine Fortbildung für die Truppmannausbildung Teil 2 in Syke statt.

Am Feuerwehrhaus in Syke wurden die Teilnehmer der Truppmannausbildung Teil 2 in Technischer Hilfeleistung am Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 20/16 und am Gerätewagen - Technische Hilfe (GW-TH) ausgebildet.

An alten Fahrzeugen wurde der Umgang mit dem hydraulischen Rettungssatz geübt. Das Fahrzeug wurde abgestützt, damit dieses bei der Arbeit daran möglichst wenig in Bewegung gerät. Mit der Rettungsschere und dem Rettungsspreizer wurden Öffnungen am Fahrzeug geschaffen und Fahrzeugteile entfernt, sodass im Falle eines Verkehrunfalls Personen aus dem Fahrzeug gerettet werden Können. Mit Rettungszylindern wurde das Beheben von Verformungen eines Fahrzeugs, die bei einem Verkehrsunfall auftreten können, trainiert. Dabei werden die Rettungszylinder so eingesetzt, dass  versucht wird die verformten Fahrzeugteile entgegen der Verformungsrichtung wieder in ihre Ausgangslage zu drücken.

Außerdem wurde der Umgang mit Trennschleifern und dem Plasmaschneider geübt, die insbesondere eingesetzt werden, um Metalle zu trennen.

Auch das Bewegen von Lasten wurde geübt. Mit dem GW-TH und seiner Seilwindedie nach vorne eine Zugkraft von fünf Tonnen und nach hinten hinten eine Zugkraft von zehn Tonnen hat, und dem Mehrzweckzug wurde der Mannschaftstransportwagen (MTW) gezogen und über den Wettbewerbsplatz hinter dem Feuerwehrhaus bewegt.