Mehrere Sturmeinsätze am Wochenende in Syke

Stadtgebiet Syke (ts) Zu insgesamt sechs technischen Hilfeleistungen wurden mehrere Ortsfeuerwehren der Stadt Syke bis zum Mittag des 30.01.2022 alarmiert.

Gegen 17:55 Uhr, am Samstag den 29.01.2022, wurden die Ortsfeuerwehren Jardinghausen und Heiligenfelde mit dem Stichwort „Baum auf Straße“ in den „Benser Weg“ gerufen. Ein Baum blockierte die Straße und machte ein passieren der Einsatzstelle unmöglich. Der Baum wurde durch die Ortsfeuerwehren zersägt und im Straßenseitenraum abgelegt.

Auf dem Rückweg entdeckten die Heiligenfelder Kameraden einen auf der Straße liegenden Busch in der „Jardinghauser Straße“, der auch hier die Rettungswege versperrte und daher entfernt werden musste. Hier reichte es allerdings aus, den Busch von der Fahrbahn zu ziehen.

Gegen 18:45 Uhr ging dann ein Notruf für die Ortsfeuerwehr Gödestorf in der Leitstelle ein. Ebenfalls mit dem Stichwort „Baum auf Straße“ ging es diesmal in den „Schlattweg“. Mittels Motorkettensäge musste auch dieser entwurzelte Baum zersägt und anschließend von der Straße verbracht werden. Auf dem Rückweg ging auch hier ein weitere Alarm ein, diese technische Hilfeleistung entpuppte sich allerdings als Fehlalarm.

Am Sonntagmorgen wurden dann weitere Sturmschäden entdeckt und der Leitstelle gemeldet. Die Ortsfeuerwehr Gessel-Ristedt, sowie die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Syke, fuhren gegen 10:15 Uhr in die „Schützenstraße“. Ein durch den Sturm beschädigter Baum verfing sich beim fallen in der Krone eines nebenstehenden Baumes. Durch den anhaltenden Wind drohte dieser aber jederzeit herabzustürzen und vorbeigehende Passanten zu verletzten. Der Baum wurde mittels Drehleiter abgetragen und im Straßenseitenraum abgelegt.

Gegen 10:50 Uhr am Sonntagmorgen wurde die Ortsfeuerwehr Wachendorf auf einen die Straße „Neddernheide“ blockierenden Baum aufmerksam gemacht. Auch dieser Baum musste mittels Motorkettensägen zersägt und anschließend im Wegeseitenraum abgelegt werden.

Außer einer beschädigten Telefonleitung und einem durch herabfallende Baumteile beschädigten Zaun, gab an den Einsatzstellen der Feuerwehr aber keine weiteren Sachschäden und glücklicherweise keine Personenschäden.

01

Weihnachtsgruß vom Förderverein

phoca thumb l 02

Liebe Freunde und Förderer unseres Fördervereins der Ortsfeuerwehr Syke,

auch für uns endet wieder ein turbulentes Jahr in Pandemiezeiten, das wir möglichst ruhig ausklingen lassen wollen. In diesem Jahr konnten wir zusätzliche technische Ausstattung für die Aus- und Fortbildung im Feuerwehrhaus anschaffen. Auch unser historisches Tanklöschfahrzeug "Oma" konnte weiterhin in Schuss gehalten werden und läuft noch immer wie am ersten Tag. Für das nächste Jahr ist die Anschaffung von weiterer Funktionskleidung geplant.
Wir danken allen Freunden und Förderern für ihre Unterstützung und wünschen frohe Weihnachtstage und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr.

Nora App

nora Notruf App Logo RGB

nora ist die offizielle Notruf-App der Bundesländer. 

Mit nora erreichen Sie direkt die zuständigen Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst - genauso, als würden Sie die Notrufnummern 110 oder 112 anrufen.

nora nutzt die Standort-Funktion Ihres Mobil-Geräts, um Ihren genauen Standort an die zuständige Einsatzleitstelle zu übermitteln. So können Einsatzkräfte Sie besser finden, auch wenn Sie selber nicht genau wissen, wo Sie sind.

Über die App können Sie außerdem Notrufe absetzen, ohne sprechen zu müssen. Das ermöglicht Menschen mit eingeschränkten Sprach- und Hörfähigkeiten den direkten Kontakt zu den Leitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Um mit nora einen Notruf absetzen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Laden Sie nora im Google Play Store oder Apple App Store herunter. Registrieren Sie sich über die Eingabe einer Mobil-Nummer und Ihres Namens. Wenn Sie möchten, hinterlegen Sie persönliche Daten, um für den Notfall gut vorbereitet zu sein. Im Notfall setzen Sie in wenigen Schritten einen Notruf ab.

Sie können das Senden eines Notrufs über nora auch einfach von Anfang bis Ende im Demo-Modus ausprobieren. Dabei läuft alles wie im tatsächlichen Notruf ab - nur ohne dass eine Einsatzleitstelle kontaktiert wird. 

So wissen Sie im Fall der Fälle bereits genau, wie es geht.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.nora-notruf.de

Weihnachtsbäume geschmückt

Damit pünktlich zum morgigen ersten Advent auch die Weihnachtsbäume in der Syker Innenstadt hell erleuchtet sind, haben am vergangengen Mittwoch Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Syke diese mit Lichterketten geschmückt. Die Ortsfeuerwehr Syke wünscht allen eine schöne und vor allem gesunde Adventszeit.

 

Truppmann 2 Ausbildung in Syke

Am 21.02.2021 fand ein Truppmann 2 Ausbildungsdienst in Syke statt. Die Truppmann 2 Ausbildung schließt sich an die Truppmann 1 Ausbildung an, die an einer der Feuerwehrtechnischen Zentralen (FTZ) im Landkreis absolviert wurde. Beide Lehrgänge bilden die Grundausbildung für Feuerwehrfrauen und -männer. Die Truppmann 2 Ausbildung erfolgt in den Stadt- und Gemeindefeuerwehren und Ortsfeuerwehren und vertieft dabei neben allgemeinen Kenntnissen auch ortsspezifische Kenntnisse über beispielsweise Einsatzobjekte und/oder Sonderfahrzeuge in einer Kommune.

Für den Ausbildungsdienst kamen Ausbilder und Teilnehmer aus verschieden Ortsfeuerwehren der Stadt Syke zusammen. Im Mittelpunkt stand die Wasserförderung über lange Wegstrecken. Das Wasser wurde aus dem Amtsteich hinter dem Kreishaus mit einer Tragkraftspritze angesaugt, im Ring mit mehreren Pumpen und Fahrzeugen gefördert und dann wieder über einen Wasserwerfer in den Amtsteich abgegeben. Neben der Wasserförderung wurden an diesem Abend noch weitere Dinge gelehrt, die mit einer solchen Lage einher gehen, wie z.B. das Absichern und Ausleuchten einer Einsatzstelle.