Vorbereitungen "Bau Garage Oma"

Am 18.7 2015 trafen sich 15 Kameraden der Ortsfeuerwehr Syke,  um für die Garage unserer „Oma“ von einem abbruchreifen Gebäude die Dachpfannen zu sichern. Da unsere Garage und der dazugehörige Grillplatz überwiegend aus alten, gebrauchten Materialien gebaut werden soll, wurden auf diesem Wege Dachpfannen beschafft. Die alte Dachkonstruktion selbst war leider nicht mehr zu verwerten, da hier der Holzwurm in den Balken ganze Arbeit geleistet hat und das Holz somit wertlos war.

Wir halten für die Dachaufbauten weiterhin die Augen offen und hoffen an anderer Stelle geeignetes Holz bzw. Balken zu bekommen. Als nächstes stehen Fundamentarbeiten auf dem Plan. Eine weitere Berichterstattung erfolgt an dieser Stelle.

-      Ralph Harjes -

 

Eine Garage für "Oma" (TLF 15/50)

Für das historische Tanklöschfahrzeug (TLF) 15/50 soll in der nächsten Zeit eine neue Garage in Eigenarbeit gebaut werden. Auf unserer Homepage werden wir über den Fortgang der Bauarbeiten mit Bildern und Texten informieren.

Syker und Kirchweyher Feuerwehr besuchte „Celler Bullentreffen“

rh. 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Celle und 150 Jahre Magirus Deutschland, verbunden mit einer Präsentation historischer Feuerwehrfahrzeuge, waren der Anlass für einen Besuch des 62 Jahre alten Syker Magirus-Tanklöschfahrzeuges TLF 15, liebevoll „Oma“ genannt. Dieser Einladung zum Jubiläum vom 1. bis 3.8.14 in Celle folgten Günther Ribke, Jürgen Leipold und Ralph Harjes. Zusammen mit Harald Scholz aus Kirchweyhe, der mit einem weiteren Magirus TLF 16, Baujahr 1956, der Ortfeuerwehr Kirchweyhe an diesem Jubiläum teilnahm, erfolgte die Anreise zur Landesfeuerschule nach Celle. Hier trafen im Laufe des späten Nachmittages über fünfzig weitere historische Magirus- Einsatzfahrzeuge der Baujahre 1935 bis 1984 ein. Aufgeteilt in Altersgruppen der Fahrzeugbaujahre, Syke fuhr in der Kategorie 1946 bis 1952, Kirchweyhe in der Gruppe 1955 bis 1964, erfolgte am Samstagnachmittag zunächst eine Ausfahrt in die Celler Innenstadt zu einem Fototermin direkt vor dem Celler Schloss. Hier wurde für die Chronik dieser Veranstaltung von jedem Fahrzeug ein Einzelfoto gefertigt. Im Anschluss daran erfolgte die Ausfahrt in das Gebiet der größten Waldbrandkatastrophe Deutschlands vom August 1975, bei der viele Fahrzeuge dieser Veranstaltung seinerzeit aktiv eingesetzt waren. Im Scheibenhof des Nato-Truppenübungsplatzes Bergen-Hohne ließ der Ortsbrandmeister der FF Celle, Bernd Müller, noch einmal eindrucksvoll über die größte Waldbrandkatastrophe Deutschlands in der Lüneburger Heide, bei der 8000 Hektar Kiefernwald verbrannten, Revue passieren. Die Celler Innenstadt war am Sonntag dann als Ausstellungsfläche für alle teilnehmenden Oldtimer reserviert. Verbunden mit einem verkaufsoffenen Sonntag hatten viele Zuschauer die Möglichkeit, neben Einsatzübungen der Celler Feuerwehr aus der Zeit der sechziger Jahre und der Neuzeit, die Gelegenheit, die historischen Fahrzeuge zu besichtigen. Die Syker freuen sich schon auf das nächste Oldtimertreffen am 13.September 2015 in Verden-Dauelsen.

Zugdienst 1. Zug

Am 16. September 2014 wurde bei sehr guter Dienstbeteiligung die Arbeit im Zugverband geübt. Die Aufgabe lag im Bereich der Brandbekämpfung und wurde auf einem landwirtschaftlichen Anwesen durchgeführt. Hier sollte eine große Scheune in Vollbrand stehen, die in unmittelbarer Nähe zum Wohnhaus steht. Das HLF nahm die Abriegelung zum Wohnhaus und der anderen Gebäudeteile vor, während das LF die Aufgabe der Wasserversorgung übernahm und zusätzlich die Drehleiter unterstützte.

Cold Water Challenge 2014

Vielen Dank an die FF Erichshof!
Doch mit Wasser spielen können wir auch, hier unser Beitrag:



Unsere Nominierungen:

FF Heiligenfelde
FF Gessel
FF Bremen - Neustadt

Ihr habt 24 Stunden. Die Zeit läuft. ;)