eiko_list_icon Gasgeruch

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 304
Einsatzort Details

Syke, Hauptstraße
Datum 27.08.2018
Alarmierungszeit 10:23 Uhr
Einsatzende 11:55 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 32 Min.
Alarmierungsart FME
Mannschaftsstärke 22
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Syke
Rettungsdienst
    Feuerwehr Barrien
      Polizei

        Einsatzbericht

        Gasgeruch im Syker Mehrfamilienhaus


        Syke (if) Am Montag Vormittag (27.08.2018, 10:35 Uhr) wurde die Ortsfeuerwehr Syke zu einem Mehrfamilienhaus in die Hauptstraße mit dem Stichwort Gasgeruch alarmiert. Eine Anwohnerin hatte in ihrer Wohnung einen Gasgeruch wahrgenommen. Der zuerst eintreffende Rettungsdienst brachte die ersten Bewohner aus den benachbarten Wohnungen in Sicherheit und schloss den Haupthahn der Gasleitung im Keller des Gebäudes. Der erste Atemschutztrupp der Feuerwehr ging mit einem Messgerät in die Wohnung vor. In dem Gebäude befinden sich mehrere Geschäfts- und Büroeinheiten sowie viele Wohneinheiten und man alarmierte die Strom- und Gasversorger, sowie die Messgruppe Nord, die Ortsfeuerwehr Barrien sowie die örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes hinzu. Erste Messungen der Ortsfeuerwehr konnten keine Explosionsgefahr nachweisen, sodass die Messgruppe den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnte. Auf die vollständige Evakuierung des Gebäudekomplexes wurde verzichtet. Es wurden wiederholte Messungen in der Wohnung sowie weitere im Heizungsraum im dritten Obergeschoss vorgenommen. Da keine Gefahr festgestellt werden konnte, wurde der Einsatz der knapp 30 Einsatzkräften nach einer Stunde beendet. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei und der Rettungsdienst. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. In der Hauptstraße kam es während des Einsatzes zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs.