eiko_list_icon Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 1619
Einsatzort Details

Syke - Heiligenfelde, Unter den Eichen
Datum 25.01.2018
Alarmierungszeit 11:11 Uhr
Einsatzende 12:21 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 10 Min.
Alarmierungsart FME
Mannschaftsstärke 22
eingesetzte Kräfte

Rettungsdienst
    Feuerwehr Henstedt
      Feuerwehr Syke
      Polizei

        Einsatzbericht

        Verkehrsunfall auf L356 in Henstedt


        Henstedt (if) Eine ältere Dame befuhr mit ihrem Renault am Donnerstag Morgen (25.01.2018, 11:09) die Straße Unter den Eichen (L356) von Heiligenfelde in Richtung Jardinghausen, als sie aus ungeklärter Ursache von der Straße abkam. Sie prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der Gerätewart der Ortsfeuerwehr Jardinghausen befand sich mit dem Feuerwehrfahrzeug gerade auf den Weg zur Feuerwehr-Technischen Zentrale in Barrien, als er auf die Unfallstelle zu kam. Er übernahm die Erstversorgung der Fahrerin und bemerkte wie einige PKWs, kurz schauend, vorbei fuhren, ohne anzuhalten und zu helfen. Als dann endlich jemand anhielt, übernahm dieser die einfachste Hilfe die jeder leisten kann: er setzte den Notruf ab. Durch die starken Deformierungen der Türen auf der Fahrerseite war die Fahrerin eingesperrt, aber nicht eingeklemmt. Sie war ansprechbar, hatte aber starke Schmerzen. Die Polizei nahm bereits in Heiligenfelde an der Bundesstraße eine Vollsperrung vor, sodass die Straße längere Zeit nicht genutzt werden konnte. Die alarmierten Feuerwehren Henstedt und Syke nahmen die technische Rettung unter Abstimmung mit dem Rettungsdienst vor. Sie konnten sich Zugang über die Beifahrerseite verschaffen. Zur Sicherheit war der Rettungshubschrauber Christoph 6 hinzu alarmiert worden. Nach dem die stabilisierte Patientin über die Beifahrerseite gerettet werden konnte, wurde sie mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Für die 30 Feuerwehrkräfte war der Einsatz nach anderthalb Stunden
        beendet.


        Im Auftrag
        Ihno Fißer
        Pressewart Freiwillige Feuerwehr Stadt Syke