eiko_list_icon Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 711
Einsatzort Details

Syke, Gesseler Straße/Nordumgehung (L340)
Datum 15.07.2020
Alarmierungszeit 08:04 Uhr
Einsatzende 09:15 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 11 Min.
Alarmierungsart FME
Mannschaftsstärke 11
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Syke
Rettungsdienst
    Polizei
      Bauhof Stadt Syke
        Abschleppdienst

          Einsatzbericht

          Verkehrsunfall in Syke

          Syke (ts) Die Ortsfeuerwehr Syke wurde am 15.07.2020 gegen 08:05 Uhr, mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit zwei PKW und auslaufenden Be-triebsstoffen“, in den Kreuzungsbereich Gesseler Straße / Nordumgehung (L340) alarmiert. Dort waren zwei Pkw zusammengestoßen, wodurch es zu Verlust von Betriebsstoffen an den Fahrzeugen kam. Mit Hilfe von Bindemittel wurde eine Ausbreitung dieser Flüssigkeiten an der Unfallstelle verhindert. Außerdem „kofferten“ die eingesetzten Kameraden kontaminiertes Erdreich aus, um auch hier Umweltschäden zu verhindern. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer des Einsatzes musste eine Teilsperrung der Kreuzung hergerichtet werden und die Polizei übernahm die Verkehrsregelung. Gegen 09:15 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Unfallstelle wieder freigegeben werden. Neben den elf Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Syke, mit zwei Fahrzeugen, waren die Polizei, der Rettungsdienst, der Bauhof der Stadt Syke, sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.